Herzlich Willkommenbeim Automobilclub Odenwaldring Buchen e.V. im ADAC

Generalversammlung 2018
Generalversammlung 2018

Sabine Hahn und Ralf Kroll im Sportjahr 2017 erfolgreich im Automobil-Rennsport unterwegs

 

Nach der Babypause 2016 bewarb sich Sabine Hahn wieder in der Nordbadischen Meisterschaft und im Rhein-Neckar-Slalom-Pokal 2017.

Dieses Jahr wurde zu dem Kadett C auch ein Seat Leon eingesetzt.

 

Am 12.03. lief der 1. Lauf auf der Kartbahn in Nußloch. Es wurde der Seat Leon eingesetzt, was sich als gut erwies, sie erreichte hier gleich den 1. Platz.

Am 25.03. beim 2. Lauf auf der Kartbahn in Walldorf erreichte sie auf Kadett C Platz 3.

Es folgten dann verschiedene DMSB-Slalom und zwar in Reilingen, Stuttgart-Solitude und an 2 Tagen auf dem Verkehrsübungsplatz in Heilbronn „genannt die kleine grüne Hölle“.

Hier konnte Sabine der männlichen Konkurrenz zeigen, dass auch Damen schnell unterwegs sein können. Sie erreichte Platz 4 bei jeder Veranstaltung und war in allen Läufen schnellste Dame. Danach ging es noch zu weiteren 10 Veranstaltungen, die zur Meisterschaft gewertet wurden.

 

Am Ende des Motorsportjahres im DMSB-Slalom erreichte sie immerhin noch Platz 8, obwohl sie leider nicht an allen Veranstaltungen teilnehmen konnte. In der Nordbadischen-ADAC-Meisterschaft fuhr sie unter fast nur männlicher Konkurrenz auf Platz 5.  Im Rhein-Neckar-Pokal belegte sie in der Gesamtwertung Platz 15.

In der Damenwertung fuhr sie unter 50 Teilnehmern auf Platz 1, somit schnellste Dame. Dadurch konnte sie ihren Titel aus dem Jahr 2015 bestätigen.

 

Somit war die Buchenerin Sabine Hahn, die für den AC Odenwaldring startet, die schnellste Dame in der Nordbadischen-ADAC-Meisterschaft und in der Rhein-Neckar-Pokalserie.

Ralf Kroll bei Bergrennen unterwegs

Immer schnell unterwegs ist unser Bergfahrer Ralf Kroll.

 

Dieses Jahr nahm er an 9 Veranstaltungen teil.

Vom 28.-30. April fuhr er in Schotten den 3. Platz in der Gesamtwertung heraus.

In Wolsfelder belegte er Platz 4 in der Gesamtwertung.

In Hauenstein in der Rhön belegte er Platz 12, ebenfalls in der Gesamtwertung.

Am 05.-06.August fuhr er beim Europa-Meisterschaftslauf in Osnabrück auf Platz 32 von 187 Startern.

Beim Bergrennen in Eichenbühl belegte er Platz 11 von 158 Startern.

 

Leider schlug auch der Fehlerteufel zu, so dass er beim Glasbach-Rennen, Iberg-Rennen und Bergrennen St. Agatha/Österreich nicht gewertet wurde.


Spannendes Indoor-Kartrennen in Bad Mergentheim 2017

Im November trafen sich 10 Motorsportler um den Indoor-Kartmeister 2017 herauszufahren, Nach 10 Minuten Qualifying wurde das Rennen nach den herausgefahrenen Startplätzen gestartet. Jeder Platz war heiß umkämpft, so dass mancher seinen erhofften Podestplatz streichen musste.

 

Am Ende kamen folgende Platzierungen heraus:

Platz 1 Jochen Weigel

Platz 2 Chris Angstmann

Platz 3 Reinhard Weigel

Platz 4 Ralf Kroll

Platz 5 Sabine Hahn